UX Designer vs. Product Designer: Wie sich die Rollen unterscheiden

Teilen am facebook
Teilen am reddit
Teilen am twitter
Teilen am whatsapp
Teilen am linkedin
Teilen am email
Teilen am telegram
pexels-kaboompics-com-6224

Was ist der Unterschied zwischen UI/UX-Design und Produktdesign? Unserer Meinung nach überschneiden sich viele der Fähigkeiten, die für diese beiden Disziplinen notwendig sind sehr stark, dennoch mit einigen Unterschieden.

Wir wollen in diesem Artikel den Vergleich UX Designer vs. Product Designer anstellen und Ihnen die Unterschiede hinsichtlich der Aufgaben und der Fragestellungen, die beide Rollen innehaben, erklären.

Was ist UX Design?

User Experience (UX) umfasst jede Interaktion, die ein Benutzer mit einem Produkt oder einer Dienstleistung hat. UX-Design berücksichtigt jedes einzelne Element, das diese Erfahrung formt, wie es sich für den Benutzer anfühlt und wie einfach es für den Benutzer ist, seine gewünschten Aufgaben zu erledigen. Das kann alles sein, von der Art und Weise, wie sich ein physisches Produkt in der Hand anfühlt, bis hin zu der Frage, wie einfach der Bestellvorgang beim Online-Kauf ist. Das Ziel von UX-Design ist es, einfache, effiziente, relevante und rundum angenehme Erfahrungen für den Benutzer zu schaffen.

Was ist UX Design?

Die Frage was ist UX Design und wie zeichnet sich eine gute Benutzererfahrung kann kurz und knapp damit beantwortet werden, dass das UX Design bestimmt, wie einfach oder schwierig es ist, mit den Elementen der Benutzeroberfläche zu interagieren.

UX-Designer kombinieren Marktforschung, Produktentwicklung, Strategie und Design, um reibungslose Benutzererlebnisse für Produkte, Dienstleistungen und Prozesse zu schaffen. Sie bauen eine Brücke zum Kunden und helfen dem Unternehmen, dessen Bedürfnisse und Erwartungen besser zu verstehen - und zu erfüllen.

Es gibt zahlreiche Beispiele für missglücktes UX-Design. Gute User Experience zeichnet sich im Grunde dadurch aus, dass sie unauffällig ist. Je ausgeklügelter die UX ist, umso weniger wird sie vom Endbenutzer wahrgenommen.

Der wirtschaftliche Erfolg hängt bei digitalen Produkten maßgeblich von einer soliden UX-Strategie ab, deshalb sollte die Bedeutung von UX-Design keinesfalls unterschätzt werden.

Was ist Produktdesign?

Da sich das Produktdesign vom Industrie-Design ableitet, gibt es das Produktdesign schon eine ganze Weile länger als das UX-Design. Trotzdem bleibt die Anatomie eines Produktdesigners für viele schwer fassbar - manchmal auch für Produktdesigner selbst. Deshalb wollen wir die Frage „Was ist Produktdesign?“ aufklären.

Was ist Produktdesign?

Das Produktdesign befasst sich mit dem Entwurf von seriellen und/oder industriellen Produkten, weshalb sie häufig auch als Industriedesigner bezeichnet werden. Im Allgemeinen werden beim Produktdesign zwei Arbeitsbereiche unterschieden: Das Gestalten von Konsumgütern und das Gestalten von Investitionsgütern. 

Bedingt durch diese Arbeitsteilung arbeitet der Produktdesigner häufig in einem interdisziplinären Team. Die Rolle eines Produktdesigners ist größtenteils recht flexibel und kann mit der eines Full-Stack-Designers verglichen werden; ein multidisziplinärer "Alleskönner", der UX, UI, Coding, Projektmanagement und (vielleicht am wichtigsten) Problemlösung betreibt. Kurz gesagt, ein Produktdesigner entwirft Lösungen für die Probleme, die während des Entstehungsprozesses auftreten können.

Um diese Probleme zu lösen, werden Produkt-Designer Teams zusammenstellen, um Lösungen zu erleichtern, mehrere Testpläne zu erstellen, Wireframes zu produzieren und Runden von A/B-Tests zu durchlaufen. Ein Produktdesigner unterstützt auch die Entwickler während des Einführungsprozesses und arbeitet mit den Marketingteams zusammen, um die Synergie zwischen der Marke und dem Produkt sicherzustellen.  

Kurz gesagt kann die Frage „Was ist Produktdesign?“ damit beantwortet werden, dass Produktdesigner Wächter des Produkts sind. Sie stellen sicher, dass es das relevanteste, kosteneffektivste und funktionalste Produkt ist, dass möglich ist und dass alle Beteiligten zufrieden sind.

What is the difference between UX Design and Product Design?

Despite having several similarities, comparing these two reveals some differences in terms of their professions. One of the best ways to understand the difference between the two can be seen in the questions they may ask. Whereas a UX designer may ask, “Is this product easy to use?” a product designer may ask, “Does this product actually make sense in the current economy?” Likewise, a UX designer could ask, “How do I make my design user-friendly?” whereas a product designer may ask, “How do I make my design cost-effective?” The general attitude is that compared to UX designers, product designers have a wider range of skills and a wider range of responsibilities within the project which is reflected in the product designer vs UX designer salary. Product designers often get paid more due to higher demand because of their skills. According to Glassdoor, the average product designer salary on average in Germany is slightly higher at €51,168, compared to the average UX designer salary which is €50,076.

Verantwortlichkeiten eines Produkt Designers:

Quelle: indeed.com

  • Erstellung der Produkt Designs und Zeichnungen, um das beste Produkt zu bestimmen
  • Präsentation der Produkt Ideen zum Brainstorming mit relevanten Teammitgliedern
  • Erarbeitung von Verbesserungsvorschlägen für das Design und das Leistungsverhalten in Zusammenarbeit mit den Produkt Ingenieuren
  • Umsetzung des Designkonzeptes in funktionale Prototypen
  • Definition der Produkt-Technologien und Strukturen für die Umsetzung der Designkonzepte
  • Steter Wissensaufbau über Status Quo bzgl. aktueller Branchentrends und Marktbedingungen
  • Koordination der Designer, um eine zielführende Kommunikation und Effizienz in der Designphase sicherzustellen
  • Modifizierung und Überarbeitung der bestehenden Designs, um die Erwartungen der Zielgruppe und Stakeholder zu erfüllen

Verantwortlichkeiten eines UX-Designers:

Quelle: indeed.com

  • Durchführung von Tests von Beispiel Anwendungen, Websites und Software, um die Benutzerfreundlichkeit und die Einfachheit des Designs zu beurteilen
  • Nutzung aktueller Studien und Erkenntnisse, um die besten allgemeinen Design-Elemente zu ermitteln, die in UX-Design-Erlebnisse einfließen sollen
  • Erstellung der Storyboards, um Projektpläne für Kunden und Stakeholder präzise zu vermitteln
  • Erstellung von Umfragen für die Forschung über verschiedene Medienplattformen, um Feedback zur Benutzerfreundlichkeit und Zufriedenheit der Unternehmens Anwendungen zu sammeln
  • Gestaltung der Ästhetik, die in eine Website oder ein Produkt implementiert werden soll – von den Layouts für die Navigation bis hin zu Farben und Schriftarten, um bei Bedarf Änderungen an der Oberfläche vornehmen zu können
  • Analyse der Kunden-Reaktionen und Website-Daten, um stark frequentierte Webseiten zu untersuchen und festzustellen, warum bestimmte Webseiten besser funktionieren
  • Verbesserung des Benutzererlebnisses, indem eine nahtlose Navigation durch verschiedene digitale Programme und Schnittstellen innerhalb des Unternehmens geschaffen werden
  • Kombinieren von Interface-Design-Konzepten mit digitalem Design und Festlegung von Meilensteine, um Kooperationen und Teamarbeit zu fördern

Beim Vergleich UX Designer vs. Product Designer zeigt sich es gibt keinen wesentlichen, herausragenden Unterschied zwischen den beiden. Es gibt einige kleinere Unterschiede, die diese beiden Disziplinen ausmachen. Die benötigten Fähigkeiten sind sehr ähnlich, aber es sind die Fragen, die sich jede der beiden Rollen auf ihrem Weg stellt, die den Unterschied ausmachen.

Zusammenfassung: UX Designer vs. Product Designer

Zusammenfassend lässt sich zur Gegeneinander Stellung UX Designer vs. Product Designer sagen, dass wir viele Parallelen zwischen einem UX-Designer und einem Produktdesigner ziehen können. Der Unterschied besteht darin, wann der Designprozess beginnt und welche Art von Fragen ich stelle. Anders als in den 90er und frühen 2000er Jahren ist das Internet nicht mehr auf unsere Desktops oder Laptops beschränkt. Die Welt ist mit so vielen verschiedenen Geräten gefüllt, was das Design in jeder Hinsicht dynamisch macht, es verändert sich ständig und entwickelt sich weiter, genau wie die Benutzer.

Abhängig von den Produkten, an denen man arbeitet, und den Problemen, die man löst, ist man an einem Tag vielleicht ein UX-Designer und am nächsten Tag ein Produkt-Designer. Das hängt nicht nur von den Bedürfnissen Ihres Unternehmens und Ihrer Anwender ab, sondern auch von den Problemen, an deren Lösung Sie arbeiten, und den Fragen, die Sie auf dem Weg dorthin stellen.

Wenn Sie Entscheidungsträger oder CEO in Ihrem Unternehmen sind und mit Problemen wie mangelnder Produkterfahrung, Vertrauen, Kommunikation und Führungsstruktur in ihrem Team kämpfen, haben wir die richtige Lösung: Wir bauen digitale Software für Startups und Firmen, damit sie ihre digitale Führungsrolle wahrnehmen, ausbauen und optimieren können. Mit unseren UX-Design-Experten entwickeln wir Ihr Produkt agil und beziehen dabei Ihr Feedback direkt mit ein. Anschließend iterieren wir über das Design und die User Experience, um die beste Lösung für Ihre Zielgruppen zu finden.

Mit unserer CTO as a Service Lösung launchen Sie Ihr Produkt schneller. Wir stellen unseren Kunden ein eingespieltes Team zur Verfügung, um ihre Produktentwicklung schnell voranzutreiben, und helfen ihnen gleichzeitig, ein eigenes Team einzustellen, das uns später ablösen kann.

Wenn Ihnen unser Artikel "UX Designer vs. Product Designer - Wie sich die Rollen unterscheiden" gefallen hat, schauen Sie sich unsere weiteren Blog-Beiträge an, um mehr zu erfahren!

Teile diesen Artikel mit Deinem Netzwerk

Teilen am facebook
Facebook
Teilen am reddit
Reddit
Teilen am twitter
Twitter
Teilen am whatsapp
WhatsApp
Teilen am linkedin
LinkedIn
Teilen am email
Email
Teilen am telegram
Telegram

Haben Sie fragen zu unserem Artikel?
Kontaktieren Sie uns!

Danke!

Wir haben Deine Nachricht erhalten und werden uns schnellstmöglich bei Dir melden!

Beginnen wir noch heute,
Ihre Erfolgsstory zu schreiben!

Sind Sie bereit, mit der Entwicklung Ihres Produkts zu starten? Warten Sie nicht länger! Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein und wir setzen uns umgehend mit Ihnen in Verbindung!

This Website Uses Cookies

We use cookies to provide social media features and to analyze our traffic. You can consent to the use of such technologies by closing this notice, by interacting with any link or button outside of this notice, or by continuing to browse otherwise. You can read more about our cookie consent policy here.